Mit dem Rad zur Arbeit vs. Stadtradeln

Wer sich schon immer heiss auf Statistiken und Vergleiche ist, kann sich aktuell für zwei Aktionen anmelden, um seine Radlkilometer zu benchmarken:

"Mit dem Rad zur Arbeit"  von der aok und die "Aktion Stadtradeln" des Klima-Bündnis.
Ein inhaltlicher Unterschied ist oberflächlich nicht zu erkennen. Warum es zwei Aktionen braucht, erschliesst sich mir auch nicht. Sei's drum. Als eifriger in-die-Arbeit-Radler und Ausprobierer, habe ich mich sicherheitshalber für beide eingetragen...


Bewertung "mit dem Rad zur Arbeit":

Ich habe mich ursprünglich für "Rad zur Arbeit" angemeldet mit der hohen Motivation ein Team auf die Beine zu stellen.

Die Anmeldeseite zu finden, war schon richtig schwierig. Aber das mit dem Team hat nicht funktioniert, da
meine Teambuddies keine Einladungen erhalten haben.  Möglicherweise blieb die Einladungsmail in irgendeinem Spamfilter hängen. Ausserdem können Teams nur aus maximal vier Teilnehmern bestehen.
Die Aktion läuft schon seit 01. Juni. Bis 31. August kann man seine Kilometer eintragen.

Zu gewinnen gibts: Trekkingräder, Städtereisen, Taschen.

Bewertung "Stadtradeln":

Bei Stadtradeln hat die Anmeldung wunderbar geklappt. Auch ein Teamname ist schnell vergeben. Der Aktionszeitraum startete gestern, 11.06 und geht (für München) bis 01. Juli. Die Kilometer können bis 08. Juli eingetragen werden.
Du kannst Dich auch in der Kategorie "Stadtradel-Star" bewerben. Infos sh. Webseite.

Hier der Blog von Stadtradeln

Zu gewinnen gibts natürlich auch Preise wie Taschen, Fahrradcomputer etc..

Der Hauptgewinn ist ja sowieso sauberere Luft und ein gutes Gefühl, wenn man in die Pedale tritt, egal ob und bei welcher Aktion man teilnimmt!

Generell finde ich die Stadtradeln-Aktion irgendwie sympathischer, aber das ist Geschmackssache.