Achtung Polizei: 3 Basisregeln für Radfahrer

Nachdem es wohl in den ersten schönen Tagen bereits zu mehreren Unfällen mit Radlern gekommen ist, wird die Polizei verstärkt in der nächsten Zeit (natürlich unter Einbeziehung aller Verkehrsteilnehmer) verstärkt Kontrollen durchführen.

Wundert mich nicht, manche Radfahrer scheinen nach dem langen Winter ein paar Regeln nicht mehr ganz parat zu haben. Deshalb meine persönlichen 3 Regeln:

a) in Deutschland gilt, wie in vielen anderen Ländern auch - dass mit Fahrzeugen (und dazu zählt ein Fahrrad auch, sofern es gefahren wird) auf der rechten Seite zu fahren ist. 
(Und ich schreibe das deshalb ganz explizit auf, weil das jemand den ich kenne und dieser jemand generell eine sehr lebenstüchtige und kompetente Person ist, nicht wusste.)

b) Vorhersehbar fahren: plötzliche Richtungswechsel und Stehenbleiben sind ein Unding für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Dagegen gibt es zwei Mittel: Handzeichen geben und ein Blick über die Schulter

c) die Regeln respektieren: auch wenn wir uns manchmal wie die Cowboys der Straße fühlen, sollten wir uns wie Gentle(wo)men benehmen. Ich möchte als radelnder Verkehrsteilnehmer ernst genommen werden. Aber das kann nur gelingen, wenn die Radler die Regeln respektieren und sich rücksichtsvoll im Verkehr bewegen. 

Hier der Artikel der SZ:




Kommentare:

  1. d) wenn man erwischt wird: Einsicht heucheln, die Autofahrer machen's vor.
    Wie ich aus Gesprächen mit Polizisten weiß, kommt der gern gehörte Schmarrn von wegen "Radler kennen alle keine StVO" *nicht* davon, dass man besonders viele erwischen würde (was nicht der Fall ist), sondern daher, dass die Radler "uneinsichtig" seien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal sind Regelungen echt schwierig zu verstehen... da machen es die Dänen und Holländer vor: einfach zu verstehende und durchgängige Infrastruktur. Dann muss man sich nicht bei jeder Kreuzung fragen: wie ist denn das hier wieder geregelt.

      Löschen
  2. Also der momentanen Beschilderung in der Arcisstraße würde ich lieber nicht folgen ;-)

    http://maxvorstadtblog.de/arcisstrasse-baustellen-radlerfallen/

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Kommentar! Lesens- und Staunenswert!

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Kommentar!