Geisterrad in München - in Gedenken an Verkehrstote

Die Idee stammt aus den USA: ein weißes Rad an der Unfallstelle soll an getötete Radfahrer erinnern.

Letzens habe ich eines an der Arnulfstrasse / Ecke Sedlmayrstrasse entdeckt und fotographiert.

fahrrad München
Dazu habe ich im Internet den jährlichen Unfallbericht der Münchner Polizei rausgeholt auf das Thema tote Radfahrer geprüft:

"Von den 23 Personen, die bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen sind, waren über ein Drittel 65 Jahre oder älter. Sieben waren als Fußgänger, sechs als Radfahrer und vier mit motorisierten Zweirädern im Straßenverkehr unterwegs gewesen."


Die gute Nachricht:
Bei Kindern gab es 2012 keine Verkehrstoten.

Als die drei Hauptunfallursachen (mit Radfahrern als Unfallverursacher) werden genannt:

- Falsche Straßenbenutzung / Radeln entgegen der Fahrtrichtung
- Vorfahrt / Vorrangregelung missachtet
- Alkohol


>> Unfallbericht zum Download hier <<



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Dein Kommentar!